Login   |   Kontakt   |   Impressum   |   Datenschutz  |


Chronik

Kein Eintrag vorhanden

Merkliste

Kein Eintrag vorhanden

Veranstaltungsmanagement

Uta Abels

(040) 3862903-7
uta.abels@ipb-weiterbildung.de

Veranstaltungsmanagement

Gundula Fest

(040) 3862903-96
gundula.fest@ipb-weiterbildung.de

Entwicklung & Öffentlichkeitsarbeit

Corinna Dewner

(040) 3862903-94
corinna.dewner@
ipb-weiterbildung.de

Geschäftsführung

Iris Peymann

(040) 3862903-14
iris.peymann@ipb-weiterbildung.de

Teilhabe- und Pflegeleistungen durchsetzen: Von der Antragstellung bis zum Leistungsbezug

Im Bereich der Teilhabe- und Pflegeleistungen sind die letzten Jahre geprägt von einer Vielzahl maßgeblicher Gesetzesreformen: Zentrale Sozialgesetze wurden inhaltlich oder im Verhältnis zu anderen Sozialgesetzbüchern und Verfahrensregeln neu geregelt. Gleichzeitig wurden auch die Strukturen der Pflege- und Eingliederungshilfe reformiert.
Betroffen sind alle Leistungsberechtigten mit Pflege- und Teilhabebedarfen und damit auch ihre gesetzlichen Betreuer, von denen umfassendes und aktuelles Fachwissen erwartet wird. Das Seminars gibt eine Einführung in die Rechte des „selbstbestimmten Leistungsberechtigten“ und hilft den teilnehmenden Betreuer*innen, diese Rechte professionell und zügig durchzusetzen.  

 

Inhaltliche Schwerpunkte:

  • Grundsätze, Strukturen und Systematik der Gesetze
  • Einzelne Leistungen und ihr Verhältnis zueinander
  • Antragstellungen, Zuständigkeiten, Widerspruchsmöglichkeiten
  • Einkommens- und Vermögensfreibeträge, Grenzen der Unterhaltspflicht
  • Existenzsichernde Leistungen: Berechnung Unterkunftskosten, Mehrbedarfe, Regelsätze

 

Schwerpunkte: Bundesteilhabegesetz, Eingliederungshilferecht SGB IX, SGB XI,  „Hilfe zur Pflege“, Sozialhilfe und flankierende Gesetzen.

Die letzten Jahre sind geprägt von einer Vielzahl von maßgeblichen Gesetzesreformen. Betroffen davon sind alle Leistungsberechtigten mit Pflege- und Teilhabebedarfen. Zentrale Sozialgesetze wurden inhaltlich oder im Verhältnis zu anderen Sozialgesetzbüchern und Verfahrensregeln neu geregelt, manche Rechtsverordnungen wurden z.T. gänzlich aufgehoben.

Gleichzeitig wurden auch die Strukturen der Pflege- und Eingliederungshilfe reformiert. Der unübersichtliche Umstellungsprozess erstreckt sich über mehrere Jahre, in denen z.T. ein und dieselbe Gesetzesgrundlage gleich mehrfach verändert wird oder ihren Standort wechselt. Gesetzlichen Betreuern, die sich neben ihren beruflichen Verpflichtungen in diese neue und sehr komplexe Materie einarbeiten müssen, fehlt häufig die Zeit.

Bei gesetzlichen Betreuern, die die Betreuung von Pflegebedürftigen oder behinderten Menschen führen, wird dieses aktuelle Fachwissen jedoch grundsätzlich vorausgesetzt. Erwartet wird, dass sie sich im breiten Spektrum der Hilfen und den entsprechenden Antragsverfahren, in Begutachtungs- und Widerspruchsverfahren, mit Teilhabe- und Gesamtplänen oder in der Durchsetzung von Ansprüchen usw. gut auskennen. Ziel ist es, die Rechte des „selbstbestimmten Leistungsberechtigten“ zu kennen und ihm zu helfen, diese professionell und zügig durchzusetzen.  

Dieses Seminar gibt einen umfassenden Überblick mit Fallbeispielen über

  • Grundsätze, Strukturen und Systematik der Gesetze
  • Verhältnis der Leistungen zueinander
  • Antragstellung – worauf ist zu achten?
  • Bedeutung der Pflege- und Teilhabeberatung, Schnittstellen zur gesetzlichen Betreuung
  • Begutachtungsverfahren und Widerspruch
  • Teilhabe- und Gesamtplan, Zuständigkeiten, Widerspruch
  • „neue Eingliederungshilfe“ mit dem Markenzeichen „Sozialraumorientierung“
  • Leistungen Eingliederungshilfe, der Pflegeversicherung, der Hilfe zur Pflege
  • Einkommens- und Vermögensfreibeträge, Grenzen der Unterhaltspflicht
  • Existenzsichernde Leistungen: Berechnung Unterkunftskosten, Mehrbedarfe, Regelsätze
  • Persönliches Budget

 

Rubrik:Recht

Anbieter: ipb

Leitung:

Dr. Ursula Pitzner
Politik- und Sozialwissenschaftlerin, Erziehungswissenschaftlerin, Sozialarbeiterin, Altenpflegerin

Umfang: 16,00 Unterrichtsstunden

Kosten: 298 Euro
Preis BdB-Mitglieder: 238 Euro
Preis QR-Registrierung: 268 Euro
Bei gleichzeitiger Mitgliedschaft im BdB und QR-Registrierung: 208 Euro
Frühbucherrabatt bis 8 Wochen vor Veranstaltungsbeginn: 10 Prozent
Rabatt f. Teilnehmer ipb-Einsteigerseminare (12 Mon. nach Abschluss).: 10 Prozent

Institut für Innovation und Praxistransfer in der Betreuung gGmbH

Schmiedestraße 2
20095 Hamburg

Telefon:040-3862903-7
Fax:040-3862903-10
E-Mail:kontakt@ipb-weiterbildung.de



ipb gGmbH
Institut für Innovation und Praxistransfer in der Betreuung (ipb) gGmbH
Geschäftsführung: Iris Peymann
Schmiedestraße 2 • 20095 Hamburg • kontakt@ipb-weiterbildung.de
Tel. (0 40) 386 29 03 -96, -7 • Fax (0 40) 386 29 03 - 10
BdB e.V.