Login   |   Kontakt   |   Impressum   |   Datenschutz  | AGB




 				 

Chronik

Kein Eintrag vorhanden

Merkliste

Kein Eintrag vorhanden

Veranstaltungsmanagement

Uta Abels

(040) 3862903-7
uta.abels@ipb-weiterbildung.de

Veranstaltungsmanagement & Existenzgründungsberatung

Gundula Fest

(040) 3862903-96
gundula.fest@ipb-weiterbildung.de

Entwicklung & Öffentlichkeitsarbeit

Corinna Dewner

(040) 3862903-94
corinna.dewner@ipb-weiterbildung.de

Geschäftsführung

Iris Peymann

(040) 3862903-14
iris.peymann@ipb-weiterbildung.de

Wenn die Party vorbei ist... Zusammenarbeit mit süchtigen Klient*innen

In der Betreuung junger Klient*innen spielt die Abhängigkeit von Suchtmitteln eine immer größere Rolle. Dabei geht es nicht nur um die klassischen Drogen wie Kokain und Heroin sondern zunehmend auch um Partydrogen, Amphetamine oder andere berauschende Substanzen, die (noch) legal aber oft nicht weniger gefährlich sind, wie z.B. Kräutermischungen oder Badesalz. Gemeinsam ist ihnen, dass sie süchtig machen und dabei psychische Probleme und Verhaltensmuster auslösen, die eine Zusammenarbeit mit den betroffenen Klient*innen erschweren. Im Seminar werden entsprechende Mechanismen aufgedeckt und Lösungswege aufgezeigt.

 

Inhaltliche Schwerpunkte:

  • Überblick über die verschiedenen Substanzen und Süchte
  • Beschaffung (Marktzugang, materielle Voraussetzungen, Kriminalität)
  • Strategien der Sucht: Dichtung und Wahrheit – Betrug und Selbstbetrug
  • Lösungswege für die Kommunikation und Zusammenarbeit

Die Wirkungsweise von Süchten und Abhängigkeiten, insbesondere im Hinblick auf Persönlichkeitsveränderungen und Sozialverhalten, stellen eine große Herausforderung für alle dar, die damit in Berührung kommen. Durch das Verstehen der Mechanismen soll ein Perspektivwechsel gelingen, der einem akzeptierenden Ansatz nahekommt.

Die Kommunikation mit betroffenen Menschen verlangt von uns, dass wir uns auf einen anderen Kontext einlassen. Nur so  können wir verstehen, was sie meinen und wünschen. Dazu ist es hilfreich, das komplexe Gebilde aus Betrug und Selbstbetrug verstanden zu haben. Anhand von Praxisbeispielen wird dargestellt, wie eine Kommunikation auf Augenhöhe gelingen kann.

 

Rubrik:Lebenslagen

Anbieter: ipb

Leitung:

Fred Rehberg
Dipl.-Soz.-Päd. (FH), sei 1999 selbstständiger Berufsbetreuer (Schwerpunkt: Sucht, Psychiatrie, Geriatrie)

Umfang: 8,00 Unterrichtsstunden

Kosten: 149 Euro
Preis BdB-Mitglieder: 119 Euro
Preis QR-Registrierung: 134 Euro
Bei gleichzeitiger Mitgliedschaft im BdB und QR-Registrierung: 105 Euro
Frühbucherrabatt bis 8 Wochen vor Veranstaltungsbeginn: 10 Prozent
Rabatt f. Teilnehmer ipb-Einsteigerseminare (12 Mon. nach Abschluss).: 10 Prozent

Institut für Innovation und Praxistransfer in der Betreuung gGmbH

Schmiedestraße 2
20095 Hamburg

Telefon:040-3862903-7
Fax:040-3862903-10
E-Mail:kontakt@ipb-weiterbildung.de



ipb gGmbH
Institut für Innovation und Praxistransfer in der Betreuung (ipb) gGmbH
Geschäftsführung: Iris Peymann
Schmiedestraße 2 • 20095 Hamburg • kontakt@ipb-weiterbildung.de
Tel. (0 40) 386 29 03 -96, -7 • Fax (0 40) 386 29 03 - 10
BdB e.V.