Verfahrensbeistandschaft in Kindschaftssachen

Online-Zertifikatskurs

Inhalt
Dozent*innen
Kosten
Wo und Wann
Anbieter

Zur Stärkung der Rechte und Vertretung der Interessen von Kindern wurde 2009 die Verfahrensbeistandschaft eingeführt.

Verfahrensbeiständ*innen stammen aus verschiedenen Berufsfeldern, häufig handelt es sich um (Sozial-)Pädagog*innen, Rechtsanwält*innen, Psycholog*innen oder Berufsbetreuer*innen. Der Beginn und Umfang der Tätigkeit ist in § 158 FamFG geregelt.
Im § 158a wird zukünftig außerdem geregelt, welche fachliche Eignung Verfahrensbeiständ*innen mitbringen müssen: Erforderlich sind Kenntnisse im Familienrecht, in der Entwicklungspsychologie des Kindes und in kindgerechten Gesprächstechniken. Neben einer geeigneten Basisqualifikation (beispielsweise einem Studium der sozialen Arbeit) wird auch eine spezifische Qualifikation als Verfahrensbeistand verlangt.

Mit der Teilnahme an unserer Fortbildung erwerben Sie diese Qualifikation und die geforderten Kenntnisse. Darüber hinaus erhalten Sie viele Einblicke in die berufliche Praxis und erlernen spezifische Fertigkeiten wie zum Beispiel das Verfassen von Stellungnahmen und Beschwerden.

Das Seminar findet online statt und ist in zwei Blöcke à 3 Tage aufgegliedert:
Block 1 - 17.-19.11.2021: Juristisches, pädagogisches, kinder- und familienpsychologisches Grundlagenwissen
Block 2 - 24.-26.11.2021: Verfahrensbeistandschaften in der Praxis

Zwischen den beiden Blöcken wird von den Teilnehmenden eine „48-Stunden-Hausarbeit“ angefertigt, die neben der aktiven Mitarbeit im Kurs als Leistungsnachweis dient.

Nähere Informationen sowie den Flyer zum Kurs finden Sie hier.

Teilnehmer*innen der Vortragsreihe "Vormundschaft - Ergänzungspflegschaft - Verfahrensbeistandschaft" im November 2020 erhalten einen Doppelbuchungsrabatt von 10%.

Rubrik: Ergänzende Tätigkeitsfelder

Anbieter: ipb

Umfang: 48,00 Unterrichtsstunden

Ulrich Engelfried
Richter für Betreuungs- und Familienrecht am Amtsgericht Barmbek
Lehrbeauftragter an der Universität Hamburg
Heide-Sybill Janko
Rechtsanwältin, Verfahrenspflegerin, Verfahrensbeiständin
Annette Linné-Genth
Sozialpädagogin, Systemische Therapeutin, Supervisorin
Langjährige Jugendamtsmitarbeiterin i.R.,
Florian C. Selle
Doktor der Philosophie (PhDr.), Master of Laws (LL.M.), Master of Business Administration in Health Care and Hospital Management (MBA), Mediator (Univ.), Lehrbeauftragter
Berufsbetreuer, Berufsvormund, Verfahrensbeistand, Verfahrenspfleger
Carsten Unger
Diplom-Psychologe, Fachpsychologe für Rechtspsychologie
Seit über 30 Jahren als Sachverständiger in familiengerichtlichen Verfahren tätig. Leitung des Institut für gerichtspsychologische Gutachten
Victoria von Meding
Rechtsanwältin, Mediatorin (BM, DGSF), systemische Beraterin, Therapeutin und Supervisorin (DGSF)

Kosten: 935 Euro
Preis BdB-Mitglieder: 748 Euro
Preis Qualitäts-Registrierte: 841 Euro
Bei gleichz. Mitgliedschaft im BdB und Qualitäts-Registrierung: 654 Euro
Doppelbucherrabatt*: 10 Prozent

Anmeldung und weitere Informationen bei:

Institut für Innovation und Praxistransfer in der Betreuung gGmbH

Hoheluftchaussee 40 A
20253 Hamburg

Telefon: (0 40) 53 00 850-10

Fax: (0 40) 53 00 850-19
E-Mail: kontakt@ipb-weiterbildung.de


ipb gGmbH
Institut für Innovation und Praxistransfer in der Betreuung (ipb) gGmbH
Geschäftsführung: Iris Peymann
Hoheluftchaussee 40 A
20253 Hamburg
Tel. (0 40) 53 00 850-00
Fax (0 40) 53 00 850-19

Eine Tochtergesellschaft des

BdB e.V.