Förderung durch den
Bild wird geladen...
BdB-Mitglieder und QR-Registrierte erhalten vergünstigte Preise
05.04.2022 | Webinar auf Zoom | Webinar auf ZOOM

Die Vermeidung von Zwang und freiheitsentziehenden Maßnahmen

Inhalt
Dozent*innen
Ort
Kosten
Termine
Anbieter

Noch 8 freie Plätze.

 


 

Zur Gefahrenabwehr bei Personen mit einer Störung im Denken, Fühlen oder Handeln besteht die Möglichkeit, ihnen einen Aufenthaltsort gegen ihren Willen zuzuweisen oder ihre Freiheit körpernah einzuschränken. Oft sind im Bereich der Gesundheitsfürsorge Entscheidungen gefordert, die in die körperliche Integrität der Betroffenen eingreifen, so z.B. mit mechanisch-physischen Zwangsmitteln oder über eine pharmakologische Aufhebung des Willens. Rechtliche Betreuer*innen müssen hier eine gründliche ethische und sachliche Abwägung vornehmen und nach Lösungswegen zur Zwangsvermeidung suchen. Der Duisburger Betreuungsrichter Lars Mückner erörtert rechtliche Grundlagen, ethische Fragestellungen und praktische Lösungen.


Inhaltliche Schwerpunkte:

  • Grundlagen freiheitsentziehender Maßnahmen nach PsychKG und BGB
  • Vermeidung von Zwangsmaßnahmen im Unterbringungsverfahren
  • Vermeidung von freiheitsentziehenden Maßnahmen
  • Redufix Maßnahmen und Werdenfelser Weg
  • Ethik zum Recht auf den eigenen Tod, Sterbebegleitung und Sterbehilfe

 

Sem.-Nr.:OS0695

Rubrik: Betreuung allgemein

Anbieter: ipb

Leitung:Lars Mückner

Umfang: 8,00 Unterrichtsstunden

Lars Mückner

Richter am Familiengericht/Betreuungsgericht Duisburg

Studium der Politologie, Germanistik und Philosophie, ab 1989 Rechtswissenschaften; Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht und juristische Zeitgeschichte; seit 1998 als Richter tätig, seit 1999 Familiensachen, seit 2002 Betreuungssachen, seit 2008 Dozent, unter anderem für die Justizakademie Nordrhein-Westfalen im Bereich Betreuungsrecht

Tagungsstätte:

Webinar auf Zoom

Dieses Seminar findet auf der Plattform Zoom statt. Es handelt sich um ein Webinar mit interaktivem Charakter, so dass Sie -neben einem aktuellen Browser, einem stabilen Internetanschluss und einem Lautsprecher/ Kopfhörer - möglichst eine Webcam nutzen sollten, um sich aktiv am Webinar zu beteiligen. Falls Sie weder eine Webcam noch ein Mikrophon haben, können Sie sich mithilfe der Telefoneinwahl zumindest per Audio einbringen (Sie erhalten entsprechende Daten mit Zusendung des Links zur Veranstaltung).

Bitte melden Sie sich ganz regulär auf unserer Website an. Wie gewohnt erhalten Sie beizeiten eine Buchungsbestätigung und Rechnung. Einige Tage vor Veranstaltungsbeginn erhalten Sie dann eine Email mit einem Link zum Webinar auf Zoom.

 

Rollstuhlgerecht:
nein

Adresse:

Webinar auf Zoom

Online
0000 Webinar auf Zoom

Kosten: 139 Euro
Preis BdB-Mitglieder: 111 Euro
Preis Qualitäts-Registrierte: 125 Euro
Bei gleichz. Mitgliedschaft im BdB und Qualitäts-Registrierung: 97 Euro
Rabatt f. Teilnehmer ipb-Einsteigerseminare (12 Mon. nach Abschluss): 10 Prozent

Termin:
05.04.2022 | Webinar auf Zoom | Webinar auf ZOOM
10.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Institut für Innovation und Praxistransfer in der Betreuung gGmbH

Hoheluftchaussee 40 A
20253 Hamburg

Telefon: (0 40) 53 00 850-10

Fax: (0 40) 53 00 850-19
E-Mail: kontakt@ipb-weiterbildung.de

Sie sollten angemeldet sein.

ipb gGmbH
Institut für Innovation und Praxistransfer in der Betreuung (ipb) gGmbH
Geschäftsführung: Iris Peymann
Hoheluftchaussee 40 A
20253 Hamburg
Tel. (0 40) 53 00 850-00
Fax (0 40) 53 00 850-19

Eine Tochtergesellschaft des

BdB e.V.